Schlagwort-Archive: Nick Cave

Lovely Creatures – The Best of Nick Cave & The Bad Seeds

„Lovely Creatures“ sollte eigentlich bereits 2015 erscheinen und beinhaltet demnach „nur“ die Alben  „From Her To Eternity“ bis hin zu „Push The Sky Away“. Das jüngste Album “Skeleton Tree”, in dem Nick Cave den Tod seines Sohnes betrachtet, ist erst 2016 erschienen.

„Lovely Creatures“ wird am 05. Mai 2017 erscheinen und ist insgesamt in vier Formaten erhältlich, alle ausgestattet mit seltenen und persönlichen Bildern der Band: Standard-CD, dreifach LP, dreifach CD mit DVD und der Super Deluxe Edition.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Song/Album der "Stunde"

unsortierte „Best Of 2016“ Liste

Ein paar meiner Lieblingstracks aus dem letzten Jahr, also eine mehr oder weniger unsortierte „Best Of 2016“

Massive Attack – Ritual Spirit (feat. Azekel)

Moderat – Reminder

Mogwai – Scram

Abay – The Queen Is Dead

Isolation Berlin – Fahr weg

Minor Victories – Breaking My Light

onDeadWaves – Dead Ballons

Nick Cave & The Bad Seeds – Jesus Alone

PJ Harvey – The Wheel

Anohni – Watch Me

XIU XIU  – Falling

Kate Tempest – Europe Is Lost

Iggy Pop – Gardenia

Bob Mould – Voices In My Head

Pixies – All I Think About Now

The Thermals – Years In A Day

Thee Oh Sees – Plastic Plant

Faith No More – We Care A Lot (remixed 2016)

Young Fathers – Old Rock n Roll

Tricky – I’m Not Going

Portishead – SOS

Yann Tiersen – Pern

Jóhann Jóhannsson – Flight from the City

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Song/Album der "Stunde"

Jesus Alone – Nick Cave & The Bad Seeds

Am 9. September erscheint das neue Album “Skeleton Tree” von Nick Cave & The Bad Seeds. Das erste Album nach dem tragischen Tode von dem 15-jährigen Sohn von Nick Cave.

“Jesus Alone” ist die erste Single-Auskopplung, die nun also Video erschienen ist. Am 8. September wird das Album mit einer Besonderheit angekündigt: Weltweit zeigen verschiedene Kinos den Film “One More Time With Feeling”, eine Dokumentation von Andrew Dominik (The Assassination of Jesse James) zu den Arbeiten der Band am neuen Album.

Das Video zu „Jesus Alone“ stammt aus eben jenem Film:

http://www.vevo.com/watch/nick-cave-the-bad-seeds/Jesus-Alone/GBSG41600012

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Live und in Farbe

Nick Cave – The Sick Bag Song (Das Spucktütenlied)

 Nick Cave - The Sick Bag Song (Das Spucktütenlied) Auf Kotztüten notierte Nick Cave während der Nordamerika-Tour mit den Bad Seeds seine Gedanken und  Ideen. Im Nachgang schuf er hieraus dann ein zusammenhängendes schräges Werk, seinen bisher längsten Songtext. Schräg, wild vermeintlich zusammenhanglos, lässt Nick Cave den geneigten Leser an seiner Gedankenwelt teilhaben. Nicht nur für eingefleischte Fans des Australiers ist es eine Freude den abstrusen Gedanken zu folgen und immer wieder der ominösen Zahl 9 zu begegnen. Man kann nur inständig hoffen, dass er dem Verlust seines Sohnes stand hält und uns auch weiterhin mit den abstrusen und religiösen Bilder seiner Gedanken beglückt!

Zu jeder der 22 Stationen wird die jeweilige Kotztüte mit den Texten und Illustrationen von Nick Cave  abgebildet. mehr…

[kiwi]

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Live und in Farbe

Liebster Award

Gerhard Emmer (http://gerhardemmerkunst.wordpress.com/) hat mich dankenswerterweise für den „Liebster Award“ nominiert. Das waren seine Fragen und sind meine Antworten:

(01) Sehnsuchtsort – wo soll die Reise hingehen?
In die Zukunft, Tag für Tag nach Möglichkeit gesund mit viel Freud‘ und wenig Leid…

(02) Deine 3 Platten/CDs, die Du auf die einsame Insel mitnimmst?
Wenn die Insel eine Sonneninsel ist:
Nick Cave & The Bad Seeds – The Firstborn Is Dead
Massive Attack – Mezzanine
Henry Rollins – Weight

Wenn Die Insel eine Regeninsel ist:
Manu Chao – Clandestino
Peter Fox – Stadtaffe
The Mike Flowers Pops – A Groovy Place

(03) Deine 3 Bücher, die Du auf die einsame Insel mitnimmst?
Egal, ob Regen oder Sonne:
John Irving – Owen Meany
Holger Karsten Schmidt – Isenhart
Matt Ruff – Ich und die anderen

(04) Deine 3 wichtigsten/beeindruckendsten Konzerte?
Iggy Pop – 1993 Paradiso, Amsterdam
Tindersticks – 1994 Blaue Bühne, Roskilde
Beta Band – 1999 Halderner Open Air
Mensch sind die alle lange her….

(05) Peinlichster Lieblings-Song?
Puh…Terence Trent D’Arby – Sign Your Name

(06) Heißer Anwärter für die Platte des Jahres 2014?
Swans – To Be Kind

(07) Lebensmotto?
Habe ich nicht

(08) Fleisch, Fisch, Vegetarisch oder Vegan?
Am liebsten vegetarisch, gern auch vegan und ab und an ein Stück Fleisch kann auch lecker sein

(09) Beeindruckendste historische Persönlichkeit?
Martin Luther King

(10) Deine Motivation zum Bloggen?
Das wüsste ich selbst gern…

(11) Frommer Wunsch / guter Vorsatz für’s neue Jahr?
Ein neues Konzert für die Top3

Ich nominiere nun folgende Blogs, auch wenn ich mir nicht über die Anzahl der Follower sicher bin:

http://ijustwantittobeasound.wordpress.com/
http://coast-is-clear.blogspot.de/
http://zolinsagt.de
http://itstoolong.com/
http://jargsblog.wordpress.com/
http://juliaschreibtblog.wordpress.com
http://guthoerenistwichtig.wordpress.com/
http://reprox.wordpress.com

Meine 11 Fragen, angelehnt an die Liste von Gerhard 🙂

  1. Deine 3 Platten/CDs, die Du auf die einsame Sonneninsel mitnimmst?
  2. Deine 3 Platten/CDs, die Du auf die einsame Regeninsel mitnimmst?
  3. Heißer Anwärter für die Platte des Jahres 2014?
  4. Deine 3 wichtigsten/beeindruckendsten Konzerte?
  5. Auf wessen Konzert würdest Du nicht noch einmal gehen?
  6. Von wem (Künstler/Band) würdest Du Dir eine neue Platte wünschen (auch wenn dies unmöglich ist)?
  7. Welche 3 Bücher muss man gelesen haben?
  8. Welche 3 Filme muss man gesehen haben?
  9. Peinlichster Lieblings-Song?
  10. Mit welcher berühmten Persönlichkeit möchtest du einen Abend verbringen?
  11. Fahrrad, Bus & Bahn oder Auto

 

Die Regeln:

(01) Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
(02) Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.
(03) Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award, die bisher weniger als 1.000 Follower haben.
(04) Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
(05) Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award-Blog-Artikel.
(06) Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

 

 

3 Kommentare

Eingeordnet unter und sonst...:

Anna Calvi – One Breath

Ich habe Anna Calvi vor ca. 3 Jahren im Vorprogramm von Grinderman gesehen und war sofort hin und weg. Vergleiche zu den weiblichen Wegbegleitern von Nick Cave, wie Lydia Lunch oder PJ Harvey wurden sicherlich vielerseits schnell gefunden.

Auf das neue Album war ich demnach äußerst gespannt und wurde nicht enttäuscht. Ihre Musik ist auf One Breath etwas eingäniger geworden, ohne jedoch die Melancholie gänzlich zu verlieren.

Überzeugt Euch selbst und schaut euch unten das Video zur ersten Single „Eliza“ an.

[Domino | out now]

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Song/Album der "Stunde"

Nadine Shah – Love Your Dum And Mad

Am 5.11 ist Nadine Shah mit Ihrem Debutalbum im Studio 672 gebucht und wird das Kölner Publikum damit endgültig in den Herbst führen. Ihr erstes Album Love Your Dum And Mad ist über das belgische Label Apollo Records erschienen und wird für Fans von Nick Cave und PJ Harvey sicherlich ein Genuss sein. Wer sie also nicht erst im großen Rahmen (als Vorband von Depeche Mode) sehen möchte sollte ins Studio 672 kommen!

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Live und in Farbe