Schlagwort-Archive: Gurr

New Fall Festival Düsseldorf – 2019

Das New Fall Festival geht in die neunte Runde!

Unter anderem sind Apparat, Nils Frahm, William Fitzsimmons, Gurr, und die Allah-Las diese Jahr dabei.

Vom 10. – 14.10.2019 findet die Neuauflage des Festivals statt und in diesem Jahr gibt es in der Tat eine besondere Veränderung. Die Konzerte finden nicht mehr an ganz unterschiedlichen Orten in Düsseldorf statt. Das Zentrum des Festivals ist der Ehrenhof, mit den diversen Auftrittsmöglichkeiten in der Nähe (Tonhalle, Pong, Rheingoldsaal..) Hierdurch soll der Festival-Charakter gestärkt werden.

Ein Konzert findet jedoch weiterhin im me and all hotel düsseldorf statt, in der Lounge im 11. Stock könnt ihr dieses Jahr am Samstag Antje Schomaker live erleben.

http://new-fall-festival.de/

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Live und in Farbe

Rückblick New Fall Festival 2017

Wiedereinmal ein paar spannende Abende in Düsseldorf. Schon zum 7. Mal fand das New Fall Festival in Düsseldorf an mehr oder weniger ungewöhnlichen Orten statt. Ich habe direkt 3 neue Locations kennen gelernt…und ja auch die Bands waren in toller Stimmung 🙂

Am Freitag spielte Sophia im Bachmann-Saal in der Johanneskirche auf. Etwas verwundert war ich dass das Konzert ausverkauft war, vermutlich hat das was mit den Brandschutzbestimmungen zu tun. Ein paar Leute hätten sicher noch hinein gepasst, egal, die Stimmung war prächtig und die Band rund um Robin Proper-Sheppards steigerte sich von Minute zu Minute und beendete schließlich mit dem über viele Jahre sich entwickelnden Post-Rock Stück  „Bastards“ das Set.

Um 23 Uhr ging es dann  im me and all hotel weiter. Im elften Stock durfte man zunächst die tolle Aussicht genießen, bis die gebürtige Amerikanerin Sudan Archives ihre Debut-EP präsentierte. Hatte Sie zunächst noch einige Schwierigkeiten die Besucher der Lounge davon zu überzeugen, dass nun ein Konzert stattfindet, gelang es auch ihr die Konzertbesucher in Ihrem Bann zu ziehen. Sound-Computer, Geige und Gesang …was braucht man mehr?

Am Samstag ging es dann für mich in das Bürogebäude von dem VOIP Anbieter sipgate. Versteckt im Hinterhof ist hier ein hochmodernes, stylisches Gelände, mit vortrefflich konzert-geeignetem Foyer. Gurr machten den Anheizer und das gelang Ihnen durchaus! Energiegeladen trugen Sie Ihren „First Wave Gurrlcore“ vor, um dann den Kollegen aus Berlin Platz zu machen. Tolle Absprachen zwischen Technik und Bands machten es möglich, dass Isolation Berlin nach kurzer Umbauzeit loslegten. Natürlich spielten Sie Ihre Hits und gaben sich keine Blöße, starker Auftritt!

Ein paar Zuschauer hatten dann wohl genug gesehen und verpassten vielleicht sogar das Highlight des Abends. LOVE A kamen zum Abschluss Ihre Tour zum neuen Album NICHTS IST NEU und brachten den Saal noch einmal zum kochen. Fast zu kurz waren die Auftritte von Isolation Berlin und LOVE A, aber durchweg guter Stimmung verließen die Besucher allmählich das Gelände.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Live und in Farbe