Schlagwort-Archive: David Lynch

Fortsetzung von Twin Peaks in 2016

Wer, wie ich, die News hierzu verpasst hat: Die absolute Kultserie von David Lynch „Twin Peaks“ soll im kommenden Jahr eine Fortsetzung erfahren. Ein kleiner Spot auf youtube nährt die Gerüchte rund um die Fortsetzung der mystischen Serie um die Aufklärung des Mordes an Laura Palmer.

Wollen wir hoffen, dass es sich nicht um eine Ente und auch nicht um eine bittere Kröte handelt.

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter und sonst...:

Chrysta Bell – This Train

 Chrysta Bell - This Train „This Train“ ist das Erstlingswerk von Chrysta Bell. David Lynch ist ihr musikalische Ziehvater, um so weniger verwundert es wenn er über Sie sagt: „Chrysta Bell sieht aus wie ein Traum und Chrysta Bell singt wie ein Traum. Und der Traum wird Wirklichkeit.“

Die Atmosphäre der Musik lässt einen unmittelbar nach Twin Peaks eintauchen. Sphärisch, mystisch und spleenig. Auch wer die beiden Alben von Lynch selbst kennt, kann sich in etwa vorstellen was ihn auf „This Train“ erwarten wird.

Am 9. Dezember kommt Chrysta Bell für ein Konzert in den Grünen Salon nach Berlin, das Album erscheint am 13. Januar 2014 über QQ5/Rough Trade.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Live und in Farbe

David Lynch – Crazy Clown Time

David Lynch hat es geschafft dem Musikdebüt “Crazy Clown Time”,  seine typische künstlerische Handschrift klar erkennbar zum Ausdruck zu bringen: skurril, abgedreht und doch auch verschmust trip-hoppig…

Nach musikalischen Kollaborationen mit Angelo Badalamenti (Twin Peaks), Marek Zebrowski (Inland Empire) und Sparklehorse / Danger Mouse (Dark Night of the Soul) endlich sein Debütalbum auf Sunday Best! Ein einzigartiges Album nicht nur für Lynch-Fans!

Innerhalb eines Jahres hat Lynch zusammen mit Dean Hurley sein kraftvolles, eigenwilliges Debüt aufgenommen. Die vierzehn Songs enthalten alle Elemente, die Lynch-Fans begeistern. Lynch malt mit Musik und Texten intensive Klangbilder – rätselhaft und unberechenbar.

Die beiden im Frühjahr veröffentlichten Songs “Good Day Today” und “I Know” gaben nur einen ersten Vorgeschmack auf das, was auf dem Album zu erwarten ist. Als Gastsängerin ist Karen O von den Yeah Yeah Yeahs auf „Pinky’s Dream“ vertreten.

[PIAS | out now]

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Song/Album der "Stunde"