Schlagwort-Archive: Beate Zschäpe

Dan Dalton – Johnny Ruin

 Dan Dalton Johnny Ruin

Dan Dalton – Johnny Ruin

Dan Dalton Erstlingswerk ist ein literarisches Roadmovie. Erzählt wird die Geschichte eines jungen Mannes, zerrissen vom Leben und von der Liebe.

Johnny Ruin dröhnt sich mit Schmerzmitteln zu und begibt sich von seiner Londoner Wohnung so auf Entdeckungsreise seiner selbst. Er taucht in diverse Stationen seines Lebens ein, durchquert die USA und lässt den Leser so an seinem ganz persönlichen Roadmovie teilhaben. Ständiger Begleiter ist kein geringerer als Jon Bon Jovi, aber Achtung: Wie ihn der geneigte Leser zu kennen glaubt spielt hier keine Rolle. Er fungiert hier „nur“ als ständiger Begleiter, der den Finger in die Wunde legt. Sein musikalisches Gehumper spielt zum Glück keine Rolle.

…mehr

[tempo]

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter und sonst...:

Wolfgang Schorlau – Die Schützende Hand (am 6. November im ZDF)

Die Verfilmung von Denglers achtem Fall „Die schützende Hand“ über den NSU-Komplex wird am 6. November im ZDF um 20.15 Uhr ausgestrahlt.

Die Schützende HandDer Privatermittler Dengler bekommt in seiner höchsten finanziellen Not einen anonymen und vorausbezahlten Auftrag: Wer hat die beiden NSU Mitglieder Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt ermordet?

„Was hatte Nopper zu ihm gesagt: Die Wahrheit ist das Letzte, was hier irgendjemand hören will. Du hast keine Ahnung in welchem Land Du lebst. Wir werden sehen dachte Dengler.“

…mehr

[kiwi]

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter und sonst...:

Wolfgang Schorlau – Die Schützende Hand (neue Recherchen in Sachen NSU)

Die Schützende HandWenn am 6. April die Taschenbuchausgabe von Wolfgang Schorlaus „Die Schützende Hand“ erscheint, wird diese Ausgabe auch um die neuen Erkenntnisse angereichert sein.

Inzwischen stellte sich der Selbstmord von Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt als komplette Inszenierung heraus, beide starben ca. 12 Stunden vor dem angegebenen Todeszeitpunkt

…mehr

[kiwi]

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter und sonst...:

Wolfgang Schorlau – Die Schützende Hand

Die Schützende HandWolfgang Schorlaus achter Dengler-Fall beschäftigt sich mit den NSU-Morden.

Der Privatermittler Dengler bekommt in seiner höchsten finanziellen Not einen anonymen und vorausbezahlten Auftrag: Wer hat die beiden NSU Mitglieder Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt ermordet? Laut bekannter Faktenlage scheint das schnell verdientes Geld zu sein. Da seine geliebte Olga gar nicht begeistert ist, dass Georg sich diesem Fall annimmt und so wohl möglich aus Tätern Opfer macht, will Dengler den Fall schnell abschließen. Allerdings ist bald klar, dass der Tathergang, so wie er der Öffentlichkeit verkauft wurde, nicht haltbar ist. Also macht sich Dengler zusammen mit Olga auf nach Thüringen…

Wie in allen Dengler-Fällen verknüpft Schorlau Fakten und vermeintliche Tatsachen mit der fiktiven Geschichte des Privatermittlers Georg Dengler. Ihm gelingt es dadurch immer wieder den Leser fassungslos erstarren zu lassen und gleichzeitig an einer Wahrheitsfindung teilhaben zu lassen. Wie Schorlau im Nachwort hervorhebt, handelt es sich nur um eine Möglichkeit, wie die einzelnen Morde miteinander zusammenhängen könnten. Er nimmt in Kauf, dass der gewohnte Lesegenuss, durch das Zitieren der gesammelten Dokumente und Unterlagen unterbrochen wird und schafft es genau dadurch den Leser sowohl im Buch wie auch in der Realität zu fesseln.

„Was hatte Nopper zu ihm gesagt: Die Wahrheit ist das Letzte, was hier irgendjemand hören will. Du hast keine Ahnung in welchem Land Du lebst.
Wir werden sehen dachte Dengler.“

Da sind wir doch auf die umfassende Aussage von Beate Zschäpe gespannt 🙂

…mehr

[kiwi]

5 Kommentare

Eingeordnet unter und sonst...: