Monatsarchiv: Januar 2015

Interpol – 25.01.2015 Palladium, Köln (support Health)

Der gestrige Abend fing trotz widriger Parkplatzsuche hervorragend an. Health aus Los Angeles legten ein ca. 30 minütiges Set hin, das sich gewaschen hatte. Ich kannte die Band bisher nicht und war vielleicht auch deshalb doppelt begeistert!

Interpol ließen dann leider etwas auf sich warten, das Palladium (4000er Halle) war fast ausverkauft, was mich tatsächlich sehr verwunderte – irgendwie habe ich die Band in den letzten 10 Jahren wohl etwas zu sehr aus den Augen verloren. El Pintor ist allerdings auch die erste Platte die wieder ewin wenig an „Turn on the Bright Lights“ und „Antics“ anknüpfen kann. Als sich die New Yorker dann die Ehre gaben, geizten sie überhaput nicht und spielten auch viele alte Stücke, wie „Leif Erikson“ und „Stella was a Diver…“.

U.a. in Zürich und Berlin könnt ihr Interpol und Health noch hören/sehen:

http://interpolnyc.com/shows

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Live und in Farbe

New Partner – Leaving

Mit Leaving erscheint die erste Single Auskopplung des im Februar erscheinenden Albums von New Partner, einem Quintett aus Süd-Schweden. Bei einem Live-Auftritt soll die Formation um Björn Wahlström auch mal auf bis zu 15 Personen anwachsen. Die Single klingt toll verschroben, erinnert mich weit entfernt an Vic Chesnutt (RIP!)

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Live und in Farbe

Michael Rother – Mini-Tour Amsterdam, Düsseldorf und Heidelberg

Michael Rother wird im Januar/Februar drei Konzerte geben, auf denen er Stücke von Neu! und Harmonia sowie ausgewählte Solo-Stücke spielen wird. Nach 16jähriger Abstinenz wird er also wieder auch in Düsseldorf zu sehen sein!  Neben seinem Mitwirken bei Kraftwerk und der späteren Gründung von Neu! ist Rother auch in den letzten Jahren immer wieder neue Kollaborationen eingegangen u.a. mit John Frusciante von den Red Hot Chili Peppers:

 

30. Januar  Grauzone Festival 2015, Melkweg – Amsterdam
01. Februar zakk – Düsseldorf
02. Februar Kulturhaus Karlstorbahnhof – Heidelberg

2 Kommentare

18. Januar 2015 · 14:34

Top 2014

Nach der gestrigen Sendung nun auch meine Top Titel des vergangenen Jahres.
Das hat mich in Bewegung versetzt (in bunt gemischter Reihenfolge):

Laibach – Eurovision

The Amazing Snakeheads – I’m A Vampire

Pixies – Magdalena

Die Nerven – Blaue Flecken

Liars – Mess On A Mission

The Notwist – Kong

Swans – A Little God

Cloud Nothings – Now Hear In

Buzz Osborne – Instrument of God

Eels – Mistakes

Cold Specks – Old Knives

Chuckamuck – Knast

Interpol – My Desire

Oscar And The Wolf – Killer You

A Band Of Crickets – The Blushing One

Tricky – Sun Down (feat. Tirzah)

The Raveonettes – Kill!

[bro:m] – 02

Mogwai – Teenage Exorcists

Sleaford Mods – Jobseeker

tētēma – Irundi

Radian Verses Howe Gelb – From Birth to Mortician

Einstürzende Neubauten – How Did I Die

Bohren & Der Club Of Gore – Bei Rosarotem Licht

O’Death – Heal In The Howling

Ein Kommentar

Eingeordnet unter Live und in Farbe