Ian McEwan – Honig

Der neue Roman »Honig« von Ian McEwan ist ein ausgeklügelter Roman, der den Leser bis zum Schluß im Bann hält.

Die Protagonistin Serena wird vom britischen Geheimdienst MI5 angestellt und wird als leidenschaftliche Leserin für ein kulturpolitisches Projekt eingesetzt. Man will Schrifsteller fördern und damit die britische Literaturwelt antikommunistisch beeinflussen. Schnell verfällt Serena dem aufstrebenden Autor und gerät in die Zwickmühle, dass auch ihr direkter Vorgesetzter sie begehrt.

Von Beginn an gelingt es Ian McEwan den Leser mit einer Intrige über die Macht von Literatur, Liebe und Sex zu fesseln …mehr

[Diogenes Verlag AG]

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter und sonst...:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.