Monatsarchiv: Mai 2011

Helge Schneider – Satan Loco

Helge Schneider, Autor, Musiker und Clown verwirrt mit seinem neuen Kriminalroman, Satan Loco, nicht nur den Leser einmal mehr. Auch Kommissar Schneider, inzwischen kurz vor der Rente, scheint nicht immer kriminalistisch rational und nachvollziehbar vorzugehen. Letztendlich schafft er es aber dennoch, dass am Ende der Fall zwar nicht aufgelöst aber gelöst ist. Typisch Schneider…Besonders bemerkenswert und amüsant sind Schneiders 12 Kulizeichnungen, die den Leser noch tiefer in die Welt des Romans abtauchen lassen.

Für alle Schneider-Fans ein Muss!

…mehr

[KiWi]

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter und sonst...:

Tindersticks – Claire Denis Film Scores

Als 5CD (5LP) Box Set veröffentlicht Constellation alle Tindersticks-Kompositionen für die Filme von Claire Denis, die zwischen 1996 und 2009 gedreht wurden. Es handelt sich dabei um insgesamt 6 Filme, wobei der erste Soundtrack („Nenette Et Boni“, 1996)  bereits als drittes Tindersticks-Album bekannt ist.

4 dieser 6 Soundtracks sind bisher unveröffentlicht! Die Zusammenarbeit der französischen Filmemacherin und Tindersticks ist eine der intensivsten in der Geschichte des zeitgenössischen Kinos. Dieses Box Set stellt damit nicht nur einen wichtigen Bestandteil der Discographie der Tindersticks dar, sondern ist zugleich auch eine außergewöhnliche Dokumentation wie sich Film und Sound verknüpfen lassen. Die Box selbst erscheint in luxuriöser Aufmachung auf ungestrichenem Papier mit Ausstanzung.

[Constellation | out now]

[Tindersticks]

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Song/Album der "Stunde"

Bjørn Ingvaldsen – Tote Finnen essen keinen Fisch

Gleich vorweg: Bjørn Ingvaldsen erster Roman, Tote Finnen essen keinen Fisch,  ist so ziemlich das peinlichste was ich in den letzten Jahren gelesen habe! Peinlich deshalb, weil alle Leute einen immer anstarren, wenn man mal wieder im Bus einen Lachkrampf bekommt…

Im Mittelpunkt des Romans steht ein Junggesellenclub der heiratswillige Frauen auf die kleine norwegische Insel Hogna locken will. Und am besten geht das natürlich mit einem Festival bei dem Robbie Williams auftreten soll. Um das alles zu finanzieren, und für sich nebenbei auch noch etwas abzuzweigen, kommen die Mitgleiders des Clubs auf die absurdesten Ideen. Über explodierende Spielautomaten, eine TV Doku die zu einer Sexorgie mutieren soll, verdorbenen Rakefisch, eine vergiftete finnische Rockgruppe und weitere lästige Leichen sowie vielen, vielen Bankgeschäften führt der Weg gradlinig zum großen Tag…

…mehr

[KiWi]

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter und sonst...: