Çelik & Pelzer – Ulrich Noller und Gök Senin

Çelik, ein ehemaliger Kommissar der Istanbuler Polizei, kommt zurück nach Deutschland, dem Land, in dem er seine Kindheit verbrachte. Sein Vater ist eine vage Erinnerung, genau wie die Umstände der fluchtartigen Rückkehr seiner Mutter in die Türkei. Als überraschend ein alter Freund seiner Eltern anruft, wird ihm bewusst, wie wenig er über ihre – und seine – Vergangenheit weiß. Sie waren in den siebziger Jahren in den radikalen Widerstand verwickelt, daran erinnert er sich. Der Anrufer war früher RAF-Mitglied, und Çelik entschließt sich, nach Deutschland zu fliegen und ihn aufzusuchen. Doch als er in Köln ankommt, findet er nur noch seine Leiche vor. Er folgt den Spuren und trifft auf Pelzer, eine hochintelligente junge Psychologin, die ebenfalls versucht, eine Leerstelle ihrer Kindheit zu schließen…

mehr

[eichborn]

Werbeanzeigen

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter und sonst...:

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.