Nouvelle Vague – 3

Nouvelle Vague sind wahre Meister in Sachen Zweitverwertung. Schon beim nach ihnen benannten Debüt (2004) und dem Nachfolger Bande à Part (2006) hatten sie Elektro-, Punk- und New-Wave-Klassiker der 1980er Jahre erfrischend neu arrangiert, und auch auf 3 gelingt es ihnen wieder, Oldies aus dem Jahre Schnee überraschende neue Seiten abzugewinnen. Einen Unterschied gibt’s aber doch: Hatten Marc Collin und Olivier Libaux auf den ersten beiden Alben ihre Remakes zumeist nach Schnittbögen aus dem Bereich des Bossa Nova angefertigt, so stecken sie die Vorlagen von Anno dunnemals jetzt in eine bunte Palette unterschiedlichster Klanggewänder, soll heißen: Das Sound- und Stilspektrum ist wesentlich breiter aufgefächert als bisher…[PIAS OUT NOW]

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Live und in Farbe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.