Monatsarchiv: Juli 2007

Tomahawk – Anonymous

Tomahawk – Anonymous
Für das dritte Album haben sich die mittlerweile zum Dreierpack geschrumpften Tomahawk ganze vier Jahre Zeit gelassen. Duane Denison (Jesus Lizard), John Stanier (Helmet, Battles) und Mike Patton (…!) brauchten diese Zeit allerdings auch, um das in Töne zu packen, was Denison bei der Planung dieses Albums vorschwebte: eine moderne Aufbereitung uramerikanischer Roots. Und dabei reden wir dieses Mal nicht von Blues und Country, sondern gehen einige Schritte weiter zurück – zur Musik der amerikanischen Ureinwohner. Denison stieß auf einer Tour mit Hank Williams III. auf alte Bänder mit Aufnahmen schamanischer Gesänge der Hopi-Indianer, deren Interpreten ebenso unbekannt waren wie der Ursprung dieser Bänder. Denison benutzte diese Aufnahmen als Grundgerüst für respektvolle Kompositionen, die Rockmusik weiter zurück als an ihre gemeinhin kolportierten Ursprünge führt. Wieder einmal sprengt eine Band auf Ipecac Recordings damit eng gesteckte Genregrenzen und schafft so ein ganz und gar außergewöhnliches wie eigenständiges Stück Musik.
[Ipecac Recordings OUT NOW]

Advertisements

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Song/Album der "Stunde"